MÜLLDETEKTIVE 2018

Wie in jedem Jahr, so machten sich auch im Jahr 2018 die Mülldetektive der GGS Glehn auf die Suche nach "Schätzen"
rund um die Schule, die eigentlich in den Mülleimer gehören.

Die Detektive aus dem 4. Schuljahr machten in der einstündigen Säuberungsaktion vielerlei merkwürdige, teilweise übelriechende Entdeckungen.

Mit Müllzangen, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet "ernteten" unserer Mülldetektive in 45 Minuten mehrere volle, große Müllsäcke mit Müll.

Spektakuläre Funde wie in den vergangenen Jahren (Auspuffrohr,
Grillrost, ein Kerstenständer etc.) blieben zwar in diesem Jahr aus, doch fanden sich allerlei andere unappetittliche "Kleinigkeiten" (Zigarettenkippen, Essensreste, Papier- und Plasikmüll, Glasscherben, Kaugummis u.a.) auf dem Schulgelände.
Die Schüler der GGS Glehn schauten sich den Müll im Anschluss an ihre Sammelaktion sehr genau an und trennten den Müll dann auch noch nach verschiedenen Abfallsorten.

"Unsere Mülldetektive haben sich auch in diesem Jahr wieder sehr engagiert bei der Aktion  "Saubere Schule" eingebracht.
Es ist immer wieder erschreckend, wie viel Müll in einer Stunde rund um die Schule gesammelt wird.
Besonders nach Feiertagen, Wochenenden und nach Ferien sieht unserer Schulhof schon öfter wie eine Müllkippe aus.
Gefährlich sind dabei vor allem immer wieder zerschlagene Flaschen und scharfkantige Dosen und Metallreste.
Zum Glück sind bisher unsere Schüler von Verletzungen verschont geblieben. Noch..", so Hausmeister Klaus Specht,
der sich sehr über das Engagement der Schüler gefreut hat.

Auf die Frage vieler 3. &  4. Klässler, warum die Gäste des Schulhofes denn nicht einfach die vielen Mülleimer nutzen würden,
wusste auch Hausmeister Specht keine Antwort.

Die GGS Glehn hofft auf bessere Zeiten und verantwortungsvollere Besucher!